Ein Glossar ist eine alphabetisch sortierte Sammlung von Fachbegriffen aus dem Geschäftsfeld im Unternehmen, in dem die Software zum Einsatz kommt. Das Glossar ist das “Wörterbuch” des Projektes. Es ist ein Mini-Lexikon, zugeschnitten auf das Produkt.

Die wichtigsten Kriterien für ein Glossar sind:

Im Zusammenhang mit dem Glossar klären wir insbesondere auch Begriffskonflikte. Am Ende legen wir einen Begriff als den “Richtigen” fest und beschreiben ihn als Eintrag im Glossar. Im Eintrag erfassen wir aber auch alle alternativen Begriffe, mit Herkunft und Erklärung, warum wir den Begriff im Projekt nicht verwenden. Sprachliche Richtigkeit (Orthographie, Grammatik, Ausdruck) der Texte wird in allen verfügbaren Sprachen vorausgesetzt.

Bereits bei der Projektinitialisierung legen wir das Glossar an. Im Zusammenhang mit der Analyse und Realisierung der Anforderung erweitern wir das Glossar. In Gesprächen mit Stakeholdern und anderen Fachleuten erkennen wir, ob ein Begriff wichtig genug ist, um im Glossar erfasst zu werden.

Die Einträge im Glossar werden alphabetisch geordnet. Dadurch können wir das Glossar wie ein Wörterbuch oder Lexikon benutzen. Wichtig ist, dass die Verwendung der Begriffe aus dem Glossar im Projekt gefördert wird. Querverweise zu anderen Einträgen im Glossar sind ein sehr einfaches Mittel, um diese Ziel zu erreichen.

In jeder Branche gibt es Fachbegriffe, die nicht jeder Projektmitarbeiter kennt. Diese Fachbegriffe sind besonders wichtig, weil mit einem einzelnen dieser Worte in dieser Branche sehr viel ausgedrückt wird. Es ist für das Projekt ein großer Vorteil, alle Fachbegriffe zu kennen und vor allem in ihrer konkreten Bedeutung zu verstehen.

Ein Glossar enthält Einträge für

  • Begriffe, die sehr häufig verwendet werden.
  • Begriffe, die den Fachleuten besonders wichtig sind.
  • Unterschiedliche Begriffe mit gleicher Bedeutung.

Ein Eintrag im Glossar ist in der natürlichen Sprache der Stakeholder und Nutzer geschrieben. Er enthält mindestens eine Erklärungen zum Begriff aus Sicht des Projektes. Hilfreich sind trotzdem Hinweise auf andere Informationsquellen zu diesem Begriff, z.B. Wikipedia, Normen, Artikel. Oft gibt es auch alternative oder verwandte Bezeichnungen für einen Begriff.

In einem internationalen Projekt nutzen wir das Glossar auch für Übersetzungen der Begriffe in anderen Sprachen.


Wikipedia: Glossar

Ein Glossar [..] ist eine Liste von Wörtern mit beigefügten Erklärungen oder Übersetzungen. [..] Im erweiterten Sinn wird ein Glossar auch Begriffserklärung genannt. Zudem, insbesondere wenn es um die Erklärung oder Beschreibung einzelner Begriffe geht, werden diese auch als Begriffsabgrenzung oder Definition bezeichnet.


Wikipedia: Lexikon

Lexikon [..] ist allgemein die Bezeichnung für ein Nachschlagewerk oder Wörterbuch im weiteren Sinn. Daneben wurde es vereinzelt als Synonym für ein Sprachwörterbuch verwendet. Im modernen Sprachgebrauch bezeichnet es heute zumeist ein Nachschlagewerk mit Sachinformationen (Realwörterbuch, Konversationslexikon, Sachwörterbuch), wobei je nach Umfang noch zwischen Lexikon im engeren Sinn und Enzyklopädie oder Biografien-Sammelwerk (Who’s Who) unterschieden wird.


Wikipedia: Stichwort

Ein Stichwort ist in der Dokumentation ein Wort, das der inhaltlichen Erschließung eines Dokumentes dient. Vom Standpunkt des Suchenden aus ist es der Suchbegriff. [..] In vielen Fällen sind Stichwort und Schlagwort identisch, so dass die unterschiedlichen Begriffe oft verwechselt werden. Im Gegensatz zu Schlagwörtern (Deskriptoren) stammen Stichwörter nicht aus einem kontrollierten Vokabular, also einer Auswahl von Wörtern mit deskriptiv orientierter Zusammenstellung, sondern werden direkt dem Dokument oder dessen Titel entnommen, oder vom Suchenden gewählt. Die Stichwörter spiegeln also die Wortwahl des Autors beziehungsweise des Suchenden wider, nicht die der Dokumentation.


Wikipedia: Terminologie

Terminologien können beispielsweise in einem Wörterbuch, einem Glossar oder einem Thesaurus formuliert sein. Heute wird Terminologie meist digital und mehrsprachig verwaltet, z. B. in terminologischen Datenbanken. Dadurch entsteht ein kontrolliertes Vokabular, das wichtige Grundlage für die Technische Dokumentation und effiziente Übersetzungen ist.