CARDS+

Tag: Feedback (page 1 of 4)

Feedback zu den Fähigkeiten des Produktes

Individuelle Software wird in der Regel produziert, um Geschäftsprozesse im Unternehmen besser zu unterstützen als es mit Standardsoftware “von der Stange” möglich ist. Nutzer arbeiten effizienter und machen weniger Fehler, weil unternehmensspezifische Abläufe und besondere Fähigkeiten in der Software abgebildet werden. Individuelle Software kann einem Unternehmen einen entscheidenden Vorteil in einem umkämpften Marktsegment verschaffen.

Continue reading

Feedback einfach so

Agile Entwicklungsmethoden haben sich aus der Erkenntnis entwickelt, dass sich Anforderungen für ein Produkt nie so exakt spezifizieren lassen, dass kein Spielraum für Interpretationen bleibt. Die Welt dreht sich während der Realisierung weiter. Was heute eine gute Idee ist, kann morgen schon ein alter Hut sein. Methoden wie Scrum setzen darum auf Feedback.

Continue reading

Feedback durch Provokation

In der Software-Entwicklung arbeiten Menschen sehr intensiv zusammen. Über kurz oder lang entstehen in jedem Team Konflikte. Provozierte Konflikte sollten allerdings die Ausnahme sein. Provokation ist sehr häufig negativ belegt, man spricht von bewusstem oder unbewusstem Fehlverhalten und sozialer Inkompetenz. „provokare“ heißt „hervorrufen“, d.h. Provokation macht aufmerksam. Eine Provokation ist dann erfolgreich, wenn der Provozierte zu einer Reaktion genötigt worden ist. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, wie die Veröffentlichung von Wissen in einem Wiki als eine Art Provokation einen positiven Effekt auf die Qualität einer Produktdokumentation erzielen kann.

Continue reading

360-Grad-Feedback für die Dokumentation

Eher zufällig bin ich auf den Begriff 360-Grad-Feedback gestoßen. Wikipedia beschreibt es als Methode zur Einschätzung der Kompetenzen und Leistungen von Fach- und Führungskräften aus unterschiedlichen Perspektiven wie zum Beispiel aus dem Blickwinkel der Mitarbeiter, der Vorgesetzten, der Kollegen, Teammitglieder oder Kunden. Die größere Objektivität dieser Methode kommt dadurch zustande, dass eine Person sich selbst bewertet (Selbstbild) und gleichzeitig aus verschiedenen Perspektiven beobachtet und eingeschätzt wird (Fremdbilder).

Continue reading

Confluence-Tip Kommentare moderieren

Die Produktdokumentation ist ein Ergebnis des ganzen Teams. Der Product-Owner, unterstützt von Business-Analysten, beginnt mit dem fachlichen Entwurf. Zusammen mit dem Team ergänzt er die Lösung im Rahmen der Software-Architektur. Jeder Analyst, Entwickler und Tester im Team hat Anteil an einer guten Dokumentation. Er korrigiert Fehler, kommentiert Unklarheiten oder macht Vorschläge für Verbesserungen, mit Kommentaren direkt im Wiki.

Confluence bietet zwei Wege, wie Leser Kommentare hinterlassen können.

Seitenkommentare werden zeitlich geordnet im Anschluss an die Seite gezeigt. Seitenkommentare können auch beantwortet werden und bilden so eine Diskussion.

Weiterlesen auf atlassian.com

Textkommentare sind eine sehr elegante Möglichkeit, wie ein Leser Feedback zu einem bestimmten Wort oder Satz geben kann. Er muss die Textstelle nur markieren und seinen Kommentar hinzufügen.

Weiterlesen auf atlassian.com

Continue reading

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
Molière

Continue reading

Olderposts

Copyright © 2018 Impressum Datenschutz

Zum Anfang ↑