Der Gärtner ist verantwortlich für die Auswahl der Werkzeuge (sozusagen die Entwicklungsumgebung für die die Autoren) und der technischen Infrastruktur des Wiki. Er ist Experte im Zusammenhang mit Dokumentation. Seine Aufgaben sind die Formulierung und Durchsetzung von Dokumentationsrichtlinien (wie die Programmierrichtlinien für Entwickler). Er sorgt für die Einhaltung der Regeln der Methode CARDS+, vergleichbar dem Scrum-Master bei Scrum oder einem Software-Architekten für Standardsoftware. Aus dieser Argumentation heraus ergibt sich zwangsläufig, dass für die Pflege einer Produktdokumentation ein Gärtner in der Art eines Dokumentationsarchitekts gebraucht wird.

Der Gärtner ist Teil einer Expertenrunde (englisch: community of practice) von Autoren und Lesern. Diese Gruppe hat das Ziel, Sprecher der Zielgruppen zu einem Netzwerk zu verbinden, um den Bedarf an Änderungen oder Verbesserungen im Zusammenhang mit Dokumentation und den Werkzeugen frühzeitig zu erkennen. Die Umsetzung der Veränderungen und die Kommunikation der Lösung ist wiederum eine Aufgabe für den Gärtner.

Der Gärtner ist immer als Coach für die Methode CARDS+ für Autoren und Leser greifbar und hilft bei der Bewältigung von alltäglichen wie auch speziellen Problemen im Zusammenhang mit der Dokumentation. Um diese Aufgabe auch glaubwürdig zu erfüllen, muss er selbst im Wiki mitarbeiten. Ähnlich wie beim Verhältnis von Software-Experte und Entwickler (Stichwort Elfenbeinturmarchitekt) ist es für einen Gärtner sehr hilfreich, selbst auch Autor zu sein. Zumindest muss er aber interessierter Leser sein.