cards-rolle-leser

Ein Leser ist eine Person, die das Wiki als Hilfsmittel zur Erfüllung von Aufgaben verwendet. Das Wiki ist für Leser eine unverzichtbare Quelle für das Produktwissen, d.h. das Wissen über die Ziele, Struktur und Funktionen der Software. Die Bausteine der Methode CARDS+beschreiben den Problemraum eines Systems und die gewählten Lösungen. Jeder Leser hat ein Interesse am Produkt. Darum ist es wichtig, dass jeder Leser berechtigt ist, im Wiki freigegebene Seiten zu lesen und zu kommentieren.

Die Projektmitarbeiter sind Leser

Jede Person der Projektorganisation, also jeder, der etwas mit dem Produkt zu tun hat und damit auch eine Meinung hat, ist ein Leser.

Der technische Redakteur ist Leser

Technische Redakteure in der IT erstellen Benutzerhandbücher und Online-Hilfen, Trainings- und Vertriebsunterlagen und andere Dokumentationen. Sie bilden die Brücke zwischen Projekt und Nutzer. Ihre zentrale Aufgabe ist es, Software für Nutzer verständlich zu machen, aber auch für jene Mitarbeiter im Unternehmen, die für Schulung und Hotline, Betrieb und Wartung zuständig sind. In vielen Fällen beschränkt sich ihre Mitarbeit im Wiki aber auf Feedback.

Ein Stakeholder ist Leser

Stakeholder haben großes Interesse an der Produktdokumentation. Es ist abhängig von der Projektkultur, ob Stakeholder als Leser auch aktiv Feedback geben dürfen. Bei agiler Software-Entwicklung werden Stakeholder zum Review-Meeting eingeladen, um Feedback zum Produktinkrement zu geben. Dann ist es doch naheliegend, einem Stakeholder die Möglichkeit zu geben, jederzeit Feedback als Kommentar zu geben.

Ein Nutzer ist Leser

Nutzer sind am Ende ausschlaggebend für den Erfolg eines Software-Produktes. Sie sind in vielen Fällen auch Experten, die sehr genau wissen, wie ein Prozess aktuell funktioniert, welche Probleme existieren und wie sie umgangen werden. Das sind alles sehr wertvolle Informationen, die wichtige Impulse für die nächsten Produktinkremente geben. Und sie können ein Kriterium für die Priorisierung des Backlogs durch den Product-Owner sein.

 

Die Projektmitarbeiter sind Leser

Jede Person der Projektorganisation, also jeder, der etwas mit dem Produkt zu tun hat und damit auch eine Meinung hat, ist ein Leser.

Der technische Redakteur ist Leser

Technische Redakteure in der IT erstellen Benutzerhandbücher und Online-Hilfen, Trainings- und Vertriebsunterlagen und andere Dokumentationen. Sie bilden die Brücke zwischen Projekt und Nutzer. Ihre zentrale Aufgabe ist es, Software für Nutzer verständlich zu machen, aber auch für jene Mitarbeiter im Unternehmen, die für Schulung und Hotline, Betrieb und Wartung zuständig sind. In vielen Fällen beschränkt sich ihre Mitarbeit im Wiki aber auf Feedback.

Ein Stakeholder ist Leser

Stakeholder haben großes Interesse an der Produktdokumentation. Es ist abhängig von der Projektkultur, ob Stakeholder als Leser auch aktiv Feedback geben dürfen. Bei agiler Software-Entwicklung werden Stakeholder zum Review-Meeting eingeladen, um Feedback zum Produktinkrement zu geben. Dann ist es doch naheliegend, einem Stakeholder die Möglichkeit zu geben, jederzeit Feedback als Kommentar zu geben.

Ein Nutzer ist Leser

Nutzer sind am Ende ausschlaggebend für den Erfolg eines Software-Produktes. Sie sind in vielen Fällen auch Experten, die sehr genau wissen, wie ein Prozess aktuell funktioniert, welche Probleme existieren und wie sie umgangen werden. Das sind alles sehr wertvolle Informationen, die wichtige Impulse für die nächsten Produktinkremente geben. Und sie können ein Kriterium für die Priorisierung des Backlogs durch den Product-Owner sein.